Druckansicht der Internetadresse:

Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät

Professur für Theaterwissenschaft – Professor Dr. Wolf-Dieter Ernst

Seite drucken

Festivaldramaturgie

Die Übung diente der Konzeption und Organisation eines studentischen Theaterfestivals mit dem Schwerpunkt Performance und experimentelles Musiktheater. Ziel der Übung war es, ein Konzeptpapier/Call for Entries und einen Finanzierungsplan für ein Festival zu erstellen. Das Projekt wird in veränderter Form 2020 als "RW11" realisiert. Der Spirit der damaligen Studierendgruppe "keep it simple" hat überdauert. Beteiligt waren Diana-Maria Heidemann, Beatrice Papaianulis, Funda Arslan, Cäcilia Sauer, Franziska Layritz, Martha Münder, Henrietta Teipel, Carmen Kovac, David Reichstein

Hier die Pressemitteilung für das Festival mit dem schönen Titel "PurPoor".

PurPoor - Das Sommerliche Theaterfestival

Purpoor – das Sommerliche Theaterfestival findet vom 29.6. bis 1.7.2012 zum ersten Mal in Bayreuth statt. Geboten wird königliches Theater zu niedrigen Eintrittspreisen. Denn Geld ist nicht Alles.

In einer Stadt, in der auf allem und jedem ein Hauch Wagner liegt, tun sich neue Bühnen auf. Drei Wochen vor Beginn der Festspiele zeigt sich Bayreuths Theaterlandschaft von einer ganz neuen Seite. Zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt organisieren Studenten der Musik- und Theaterwissenschaft der Universität Bayreuth ein junges Theaterfestival.

Welchen Wert hat Geld noch in unserer heutigen Gesellschaft? Braucht Theater teure Bühnenbilder, opulente Kostüme und die neuste Technik? Oder ist es Zeit, die alte Kunstform aus ihrem Konventionskorsett zu befreien und dem Theater einen neuen Glanz zu verpassen? Ist Kapital wirklich immer gleich Geld? Um all dies und noch viel mehr geht es bei dem Festival. Bei PURPOOR werden Schätze von unermesslichem Wert offenbart: Innovation, Fantasie und Andersartigkeit. Wir werden zeigen, dass Qualität kein Preisschild trägt und Theater nicht Luxus, sondern Allgemeingut sein kann und sein sollte.

Trotz minimaler finanzieller Mittel wird das Projekt realisiert - durch Leidenschaft und Engagement der Studenten!

Jeder Ort, jeder Platz, einfach alles wird dabei zur Bühne werden. Bayreuth wird dabei einerseits zum Playground und Entdecker seiner eigenen Schätze und schenkt andererseits jungen Künstlern von außerhalb eine Plattform, damit sie ihren Reichtum in den von uns zur Verfügung gestellten Freiräumen verwirklichen können. Neben ausgeschriebenen Programmpunkten mit fester Zeit und festem Spielort gibt es überall in der Stadt Walk-In-Performances und spontane Darstellungen geben – ob beim Sonntagsspaziergang im Hofgarten oder beim Einkaufsbummel in der Innenstadt – lassen Sie sich überraschen wo Ihnen Kunst begegnen wird! Denn das Theater ist überall und ganz Bayreuth eine Bühne!


Verantwortlich für die Redaktion: Oliver Maaßberg

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt